02-04-0330-ue Einführung in die mittelalterliche Geschichte: Kreuzzug und Dschihad im 12. Jahrhundert

Veranstaltungsdetails

Lehrende: Dr. Margit Mersch

Veranstaltungsart: Übung

Orga-Einheit: FB02 / Geschichte (Institut)

Anzeige im Stundenplan: Übung MG 1

Fach:

Anrechenbar für:

Semesterwochenstunden: 2

Unterrichtssprache: Deutsch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: - | -

Literatur:
Christie, Niall: Muslims and Crusaders. Christianity’s Wars in the Middle East, 1095-1382, from the Islamic Sources, New York, NY 2014;
Cobb, Paul M.: Der Kampf ums Paradies. Eine islamische Geschichte der Kreuzzüge, Darmstadt 2015;
Skottki, Kristin: Christen, Muslime und der Erste Kreuzzug. Die Macht der Beschreibung in der mittelalterlichen und modernen Historiographie, Münster/New York 2015;
Für eine generelle Einleitung in die Geschichte der Kreuzzüge: Jaspert, Nikolas: Die Kreuzzüge, 5. Aufl., Darmstadt 2010.

Weitere Informationen:
Leistungsnachweis: aktive Mitarbeit (vorbereitende Lektüre und Diskussion), kleines Referat.

Offizielle Kursbeschreibung:
Als im Jahr 1099 ein Heer von ca. 10.000 westeuropäischen Kreuzfahrern Jerusalem eroberte, war den meisten Muslimen in Syrien-Palästina zunächst nicht klar, dass es sich um eine ganz neue Art von Glaubenskriegern und um einen ‚heiligen Krieg‘ handelte. Erst vier Jahrzehnte später reagierten sie mit der Wiederbelebung eines alten islamischen Konzepts, dem des Dschihad. Oft werden die beiden Bewegungen miteinander verglichen und mit Hinweis auf religiöse Motivation, Märtyrertum und neue militärische Spezialisten (Ordensritter auf der einen, Assassinen auf der anderen Seite etc.) gleichgesetzt. Das greift aber viel zu kurz und wird den vielfältigen sozialen, kulturellen und politischen Hintergründen nicht gerecht. In dieser Übung werden wir anhand von (übersetzten) lateinischen und arabischen Quellentexten aus dem 12. Jahrhundert sowie ausgewählter Sekundärliteratur die unterschiedlichen Facetten der beiden Konzepte in der Frühzeit der Kreuzzüge untersuchen.
Auch in unserer gegenwärtigen Gesellschaft dienen die Begriffe ‚Kreuzzug‘ und ‚Dschihad‘ als politische Schlagworte, die einen historischen Bezug vortäuschen, jedoch hauptsächlich auf Mythen anspielen. Die Übung soll dazu beitragen, die beiden Konzepte in ihre historischen Kontexte einzuordnen und einen kritischen Einblick in die mittelalterlichen lateinischen und arabischen Selbst- und Fremdbilder zu gewinnen.

Zusätzliche Informationen:
Eintragung in TUCaN erforderlich. Eine moodle-Arbeitsplattform wird zu Beginn der Vorlesungszeit eingerichtet, Anmeldung dringend empfohlen.

Online-Angebote:
moodle

Literatur
Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende
1 Di, 12. Apr. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
2 Di, 19. Apr. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
3 Di, 26. Apr. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
4 Di, 3. Mai 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
5 Di, 10. Mai 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
6 Di, 17. Mai 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
7 Di, 24. Mai 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
8 Di, 31. Mai 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
9 Di, 7. Jun. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
10 Di, 14. Jun. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
11 Di, 21. Jun. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
12 Di, 28. Jun. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
13 Di, 5. Jul. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
14 Di, 12. Jul. 2016 14:25 16:05 S422/9 Dr. Margit Mersch
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Lehrende
Dr. Margit Mersch