03-01-2132-se "Methodologische Grundlagen: Interpretatives Paradigma" (Ruge)

Veranstaltungsdetails

Lehrende: Franco Rau

Veranstaltungsart: Seminar

Orga-Einheit: FB03 / Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik (Institut)

Anzeige im Stundenplan: 03-01-2132-se

Fach:

Anrechenbar für:

Semesterwochenstunden: 2

Unterrichtssprache: Deutsch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: - | 30

Lehrinhalte:
Das Seminar führt in die methodologischen Grundlagen qualitativer Sozialforschung ein. Begonnen wird dabei mit der Marienthal-Studie, die bis heute als ein Meilenstein der Forschungstradition gilt, auch wenn die method(olog)ischen Grundlagen implizit blieben. Die Marienthal-Studie (Jahoda et al. 2015) und ihre methodische Beschreibung sind Gegenstand der ersten Block-Sitzung. Daran anschließend erarbeiten die Studierenden eigenständig zentrale Positionen des Interpretativen Paradigmas (z.B. Symbolischer Interaktionismus, Ethnomethodologie – zu einem Überblick vgl. Strübing/Schnettler 2004) und stellen diese in einer Präsentation vor. Abgeschlossen wird das Seminar mit einem kurzen Blick auf die französische Diskussion (Keller/Poferl 2016) zur qualitativen Forschung.

Das Seminar ist als Blended Learning – Angebot konzipiert. Bei den Blockterminen handelt es sich um Präsenzeinheiten. Die Einheiten am Montagabend werden via Videokonferenz durchgeführt. 

Literatur:
Jahoda, Marie/Lazarsfeld, Paul Felix/Zeisel, Hans (2015): Die Arbeitslosen von Marienthal: Ein soziographischer Versuch über die Wirkungen langandauernder Arbeitslosigkeit : mit einem Anhang zur Geschichte der Soziographie, Edition Suhrkamp, Vol. 769, Frankfurt am Main/Leipzig: Suhrkamp Verlag.

Keller, Reiner/Poferl, Angelika (2016): Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren, in: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, Vol. 17, Nr. 1.

Strübing, Jörg/Schnettler, Bernt (Hg.) (2004): Methodologie interpretativer Sozialforschung: Klassische Grundlagentexte, UTB Sozialwissenschaften, Vol. 2513, Konstanz: UVK-Verl.-Ges.

Offizielle Kursbeschreibung:
In dem Seminar erhalten die Studierenden anhand exemplarischer Grundlagentexten einen Einblick in zentrale Methodologien des Interpretativen Paradigmas. Sie können diese miteinander und gegenüber anderen Traditionen vergleichend darstellen. 

Online-Angebote:
moodle

Literatur
Anmeldefristen
Phase Block Start Ende Anmeldung Ende Abmeldung Ende Hörer
Schwebende Anmeldung Vorlesungszeit 01.09.2018 00:00 10.10.2018 23:59 31.03.2019 00:00
Direkte Zulassung Vorlesungszeit 12.10.2018 00:00 31.03.2019 00:00 31.03.2019 00:00 31.03.2019 00:00
Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende
1 Mo, 15. Okt. 2018 18:00 20:00 S113/218 Franco Rau
2 Mo, 29. Okt. 2018 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
3 Sa, 3. Nov. 2018 08:55 17:00 S113/218 Franco Rau
4 Mo, 12. Nov. 2018 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
5 Mo, 26. Nov. 2018 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
6 Mo, 10. Dez. 2018 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
7 Sa, 19. Jan. 2019 08:55 17:00 S113/218 Franco Rau
8 Mo, 21. Jan. 2019 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
9 Mo, 4. Feb. 2019 18:00 20:00 Online (CSW (S113/218) steht zur Verfügung) Franco Rau
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Lehrende
Franco Rau